GÖD Vorsitzender Norbert Schnedl will zeitnahe Gehaltsverhandlungen und die besonderen Belastungen für öffentlch Bedienstete abgegolten haben.

Menu

Neuigkeiten

Um PDFs lesen zu können benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader
Linz, 01. Juni 2015

Das aktuelle GÖD Infomagazin April 2015 mit den Themen Steuerreform und Verhandlungen im Pflegebereich


Anbei stellen wir das GÖD OÖ Infomagazin April 2015 als digitalen Lesestoff als pdf-File zum Download bereit. Aktuell berichten wir über die 70 Jahr Feier des ÖGB, sowie über die Steuerreform und die Verhandlungen im Pflegebereich. Eine Hauptforderung der GÖD ist, dass Gegenfinanzierung der Steuerreform nicht über die Gehaltsentwicklung der öffentlich Bediensteten finanziert werden darf.

Zum Inhalt:
==> Die Steuerreform darf nicht auf dem Rücken des öffentlichen Dienstes ausgetragen werden, fordert Vorsitzender Dr. Peter Csar
==> 70 Jahre GÖD-Historie, die vom Beginn der Gründung des ÖGB mit auf der Seite der Bediensteten kämpfte, erläutert Markus Larndorfer
==> Über das neue Sicherheitspakat und die damit verbundenen Forderungen für die Polizei berichtet Josef Kern
==> Bericht über die Gehaltsverhandlungen der GÖD mit den anderen Fachgewerkschaften im Gesundheits- und Sozialbereich
==> Die Reformitis im Schulbereich ist ein Krankheitsbild und keine sinnvolle Veränderung, weiß Dietmar Stütz
==> Über die Unterschiede zwischen Dienst-/Arbeitsunfall versus Freizeitunfall klärt Magistra Manuela Stadler auf
==> Das Frauen noch immer anders (ungleich) behandelt werden als Männer und welche Forderungen dies beenden sollen, zählt Theresia Poleschovsky auf
==> Berichtet wird zudem über den Junglehrerempfang mit der Jungen GÖD OÖ, dem Weltfrauentag und über die Solidarität in Zeiten unzähliger Reformen
==> Ergänzend gibt es Serviceleistungen (Reiseangebote, Einkaufskarten, Tankkarten)

zurück ...


 
Website 
Security Test