Zum Mitgliederzuwachs des ÖGBs mit 4.351 Beitritten, hat die GÖD alleine 3.366 neue Mitglieder beigesteuert. Dies sind 77,36 % oder mehr als 3/4 Viertel!

Menu

Neuigkeiten

Linz, 10. Dezember 2013

Junge GÖD fordert Kaufkraftstärkung für Lehrlinge und Junge im ÖD


Presseaussendung:
Junge GÖD OÖ fordert:
Jetzt Kaufkraftstärkung für Lehrlinge und Junge im Öffentlichen Dienst!


Die neu gegründete Jugendvertretung der GÖD OÖ fordert eine nachhaltige Kaufkraftstärkung insbesondere für junge Mitarbeiter im Öffentlichen Dienst. "Unsere jungen Kolleginnen und Kollegen im Öffentlichen Dienst gehören allesamt nicht zu den Großverdienern.

Die Teuerung schlägt gerade bei den Auszubildenden aber auch bei den jungen Familien voll durch. Nach der Nulllohnrunde für 2013 muss daher für 2014 wieder zumindest eine volle Inflationsabgeltung kommen", unterstützt der Sprecher der Jungen GÖD OÖ Martin Buchschachermair die Verhandlungsführer der GÖD.
Als erste Landesorganisation der GÖD hat Oberösterreich zuletzt auch formell eine Junge GÖD gegründet.

Junge Gewerkschafter aus allen Bereichen des Öffentlichen Dienstes in Oberösterreich vernetzen sich und bündeln ihre Nachwuchskraft. Neben dem Gehaltsabschluss für 2014 ist das wichtigste Ziel der Jungen GÖD eine rasche Verankerung von Jugendvertrauensräten in den Personalvertretungsgesetzen. Derzeit gibt es solche Vertrauensräte für Jugendliche nur bei Betriebsräten – nicht aber im Bundesdienst. "Der öffentliche Dienst bildet auch hunderte Lehrlinge aus – es ist daher längst überfällig, dass hier eine Betreuung durch Jugendvertrauensräte vorgesehen wird", so die Junge GÖD O Ö.

Bildtext:
GÖD Landesvorsitzender LAbg. Dr. Peter Csar und der Sprecher der Jungen GÖD OÖ Martin Buchschachermair (stehend Mitte) bilden gemeinsam mit ihren Vorstandsteams eine Allianz für eine spürbare Gehaltserhöhung 2014 im Öffentlichen Dienst.

Rückfragehinweis:
Dr. Peter Csar
Landesvorsitzender GÖD OÖ
Tel.: 0732/7720-115 70

zurück ...


 
Website 
Security Test