Die nächste Runde der Gehaltsverhandlungen 2018 findet am Montag, den 23. Oktober 2017 statt, um die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen vorzulegen.

Menu

Neuigkeiten

Um PDFs lesen zu können benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader
Linz, 04. Dezember 2011

Vorsitzender Fritz Neugebauers Gehaltsforderung für den öffentlichen Dienst: 4,65 Prozent


Vorsitzender Fritz Neugebauer hat wiederum taktisch alle anderen in den Schatten gestellt. Er hat am Tag des Verhandlungsbeginns, dem 2. November 2011, seine Wiederkandidatur angekündigt und zudem eine äußerst mutige wie auch notwendige Gehaltsforderung für unsere Kolleginnen und Kollegen gestellt: 4,65 %. Bei allem wirtschaftlichen Realismus, waren die Bediensteten des öffentlichen Dienstes doch immer diejenigen, die für politisch und wirtschaftlich verursachten Schaden anderer Proponenten an Österreich als erste aufgefordert wurden, von eigenen legitimen Forderungen abstand zu nehmen.

Mit einer kräftigen Forderung hat sich die Beamtengewerkschaft bei der ersten Lohnrunde mit der Regierung eingestellt. Die Verhandler rund um Fritz Neugebauer verlangen für die öffentlich Bediensteten ein Plus von 4,65 Prozent. Das entspricht der so genannten "Benya-Formel", die sich aus einer vollen Abgeltung der Inflation und der Hälfte vom Wirtschaftswachstum zusammensetzt.

Auszug aus dem Interview im Morgenjournal vom 3. November 2011:

Haslinger Eva (ORF)
Der Öffentliche Dienst leiste seinen Beitrag und spare massiv ein, so
begründet Beamtengewerkschafter Fritz Neugebauer die Gewerkschaftsforderung nach plus 4,65 Prozent.

Neugebauer Fritz (GÖD - Gewerkschaft Öffentlicher Dienst)
Und da ist es nur recht und billig, nach zwei Gehaltsrunden, wo wir
insgesamt moderat abgeschlossen haben, um das Budget zu stützen, jetzt, wo
die letzten zwölf Monate hervorragend gelaufen sind, das auch zu Buche
schlagen zu lassen und damit die Kollegen auch zu ihrem wohlverdienten Geld
kommen.

Haslinger Eva (ORF)
Dass eine solche Lohnerhöhung den Staat rund eine halbe Milliarde Euro
kosten würde, beeindruckt den Beamtengewerkschafter nicht:

Neugebauer Fritz (GÖD - Gewerkschaft Öffentlicher Dienst)
Der öffentliche Dienst ist ja nicht für die Staatsschulden verantwortlich.

zurück ...


 
Website 
Security Test