Die Gehaltserhöhung in Höhe von 2,33 % ist für alle Bundesbediensteten umgesetzt. In OÖ lukrieren 80 % der Landesbediensteten die 2,33%.

Menu

Neuigkeiten

Um PDFs lesen zu können benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader
Linz, 07. April 2011

Vorsitzender Peter Oberlehner zu 100% wieder gewählt!


Die Landesverwaltungen sind dem Bund heute in Sachen moderner Betriebsführung und Effizienz meilenweit voraus. Dazu wurden auch die rechtlichen Rahmenbedingungen angepasst. Die GÖD war dabei in allen Ländern stets konstruktiver Verhandlungspartner und will dies auch in der Zukunft sein.

Die Umsetzung von Reformen und Veränderungen ist dennoch oft ein langwieriger Prozess, wobei neben dem "Was" sehr oft auch das "Wie" zum Problem wird und vieles erschwert. Seitens der GÖD in den Landesverwaltungen ist stets Konstruktivität gegeben und Oberlehner wehrt sich gegen Pauschalvorwürfe, die den Dienstgebervertretern das Image von Betonierern und Verhinderern andichten möchten.

Änderungsbedarf sehen die Gewerkschaftsvertreter der Länder auch in zentralen Fragen der Staatsfinanzierung. "Viele Scheinprivatisierungen der letzten Jahre sind betriebswirtschaftlich kontraproduktiv und dienen nur der Beschönigung der Budgets im Sinne der Maastrichtkriterien. Sie führen zu strukturellen Doppelgleisigkeiten zwischen der eigentlichen Verwaltung und der Schattenverwaltung in den zahlreichen staatlichen Gesellschaften. Das verschlingt Millionen zulasten der Steuerzahler."

Zu Stellvertretern von Peter Oberlehner wurden neu die Kollegen Dr. Günther Lippitsch (Steiermark) und Ing. Hugo Scharf (Kärnten) gewählt (siehe Foto-Anhang)!

Rückfragehinweis:
Bgm. Peter Oberlehner
Vorsitzender der GÖD Landesverwaltung
4021 Linz, Kärntnerstraße 10 - 12
Tel.: 0664/4435211

zurück ...


 
Website 
Security Test