GÖD Vorsitzender und ÖGB Vizepräsident Dr. Norbert Schnedl bekommt mit 95,9% mehr Stimmen als ÖGB Präsident Wolfgang Katzian (91,6%).

Menu

Neuigkeiten

Um PDFs lesen zu können benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader
Linz, 10. Dezember 2009

Gehaltsabkommen für 2010

Gehälter steigen staffelwirksam zwischen 0,94 % und 1,23%!

Nachdem die Bundesregierung, vertreten durch Bundeskanzler Werner Faymann und Vizekanzler Dipl.-Ing. Josef Pröll ursprünglich nur 0,5% für die Erhöhung der Gehälter im öffentlichen Dienst budgetiert hatten und bis zuletzt auf einer Erhöhung lediglich um eine staffelunwirksame Einmalzahlung bestanden haben, ist es den Vertretern der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst – GÖD unter der Leitung von Vorsitzenden Fritz Neugebauer gelungen, die Gehaltsverhandlungen für den öffentlichen Dienst für 2010 erfolgreich abzuschließen.

Die Gehälter der Beamten/innen und Vertragsbediensteten, sowie der Bediensteten mit einem Sondervertrag steigen staffelwirksam ab 1. Jänner 2010 zwischen 0,94% bei den höchsten und 1,23% bei den niedrigsten Gehältern!

Die Zulagen, Nebengebühren, Vergütungen und die Auslandsverwendungszulage werden ab 1. Jänner 2010 um 0,9% erhöht!

Damit konnte eine Abgeltung der Inflation und eine Kaufkraftstärkung für alle Bediensteten in unterschiedlicher Höhe durchgesetzt werden.

zurück ...


 
Website 
Security Test