GÖD Vorsitzender und ÖGB Vizepräsident Dr. Norbert Schnedl bekommt mit 95,9% mehr Stimmen als ÖGB Präsident Wolfgang Katzian (91,6%).

Menu

Neuigkeiten

Um PDFs lesen zu können benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader
Linz, 14. September 2007

Auch im Schuljahr 2007/08 rechtlich geschützt

Sehr geehrte Frau Kollegin!
Sehr geehrter Herr Kollege!

Ferien sind eine schöne Zeit, doch alles Schöne geht einmal zu Ende und der Schulalltag mit all seinen Freuden und Herausforderungen hat uns wieder. Ich hoffe, Sie konnten in den Sommerferien genug Kraft für Ihre verantwortungsvolle Tätigkeit sammeln. Möge das Schuljahr 2007/08 für Sie ohne Probleme verlaufen und Ihre Erwartungen erfüllen.

Sollten dennoch einmal Schwierigkeiten auftreten, wenden Sie sich an die Lehrergewerkschaft APS OÖ. Mit meinem Team in der Landesleitung stehe ich Ihnen natürlich jederzeit für Ihre Anliegen zur Verfügung. Wir helfen Ihnen gerne.

Es gibt viele Gründe, sich für die GÖD zu entscheiden. Einen Kernbereich möchte ich Ihnen an dieser Stelle näherbringen:

„Das breite LEISTUNGSSPEKTRUM des GÖD-RECHTSSCHUTZES hält jedem VERGLEICH stand.“

Der GÖD-Rechtsschutz
Die Serviceleistung exklusiv für Mitglieder


Der GÖD-Rechtsschutz erstreckt sich auf alle Angelegenheiten des Berufslebens und deckt ein breites Leistungsspektrum ab: professionelle rechtliche Beratung und Vertretung unserer Mitglieder durch die GÖD-Rechtsabteilung.

Im Einzelnen umfasst das:
Rechtsberatung und Vertretung vor den Gerichten, Ämtern und Behörden (die auf das Dienst-, Besoldungs-, Pensions- und Sozialrecht spezialisierten Juristen/Juristinnen der Rechtsabteilung der GÖD stehen unseren Mitgliedern zur Verfügung)
Vertretung in Dienstrechtsverfahren (z.B. bei Versetzungen oder bei Geltendmachung von Ansprüchen durch Beamte im Wege der Antragstellung) durch die erfahrenen Juristen/Juristinnen der GÖD-Rechtsabteilung
Vertretung in Angelegenheiten betreffend Dienst- und Naturalwohnungen
Vertretung in Zivilverfahren mit dienstlichem Zusammenhang (z.B. bei PKW-Unfällen auch auf dem Weg von der Wohnung zur Dienststelle und umgekehrt)
Abwehr von Schadenersatzforderungen im Amtshaftungsregress bzw. bei Dienstnehmer- oder Organhaftpflicht (nötigenfalls für alle Rechtsinstanzen)
Verteidigung in Strafverfahren (eingeschlossen sind Ehrenbeleidigungsverfahren und auch, wenn Anklage wegen eines Vorsatzdeliktes - z.B. § 302 StGB - erhoben wird)
Verteidigung in Disziplinarverfahren
Verwaltungsgerichtshofbeschwerden gegen Bescheide von Zentralstellen
Verfassungsgerichtshofbeschwerden

Bei Erforderlichkeit erfolgt die Beistellung von Vertrauensanwälten der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst, die gerade für solche berufsspezifische Verfahren einen reichhaltigen Erfahrungs¬schatz aufweisen.

Ein hiefür eigens für die Mitglieder gestaltetes Rechtsschutz-Regulativ regelt die ordnungsgemäße Abwicklung von Rechtsschutzbegehren.
Überdies beinhaltet die Mitgliedschaft zur GÖD auch die Schulung der Personalvertreter/innen und Betriebsräte in Kursen und Seminaren zur Vermittlung des für diese Funktionen erforderlichen Spezialwissens.

Aus dem Angebot dieses Leistungsumfanges ist ersichtlich, dass der GÖD-Rechtsschutz ein sehr umfassender ist und unseren Mitgliedern den bestmöglichen Schutz für das Berufsleben bietet, wie die mehr als fünfzigjährige Rechtsschutzpraxis der GÖD-Rechtsabteilung zeigt. Wer sich mit dem Gedanken trägt, anderen Organisationen beizutreten oder eine Rechtsschutz¬versicherung abzuschließen, sollte vorher vergleichen, ob die angestrebten Leistungen nicht ohnehin durch den GÖD-Rechtsschutz abgedeckt sind.

Viele gute Gründe legen nahe und sprechen dafür, sich für die GÖD zu entscheiden.

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und ein erfolgreiches Schuljahr 2007/08!

Mit gewerkschaftlichen Grüßen

Paul Kimberger
Vorsitzender der Lehrergewerkschaft APS OÖ

zurück ...


 
Website 
Security Test