Gehaltsabschluss 2019: Deutliche Kaufkraftsteigerung wurde durchgesetzt: Gehälter für 2019 steigen zwischen 3,45 % und 2,51 %!

Menu

Neuigkeiten

Linz, 19. November 2018

Erster Erfolg: die Inflationsabgeltung wurde außer Streit gestellt; 3. Gehaltsrunde am 20. Nov. 2018


Die zweite Verhandlungsrunde am 12.11.2018 fand in sachlicher Atmosphäre statt. Es wurde die aktuelle Budgetentwicklung diskutiert sowie die angespannte Personalsituation im Öffentlichen Dienst ausführlich erörtert.

Zwischenergebnis
Die Abgeltung der abgerechneten Inflation in Höhe von 2,02 % wurde außer Streit gestellt!
Wir fordern
zusätzlich zur Inflationsabgeltung einen deutlichen Anteil am Wirtschaftswachstum zur nachhaltigen und dauerhaften Kaufkraftsteigerung.
Fortsetzung der Verhandlungen am 20. November 2018!

Mit herzlichen Grüßen
das GÖD-Team

Vorbericht:
Die Beamten-Gehaltsverhandlungen gehen am Montagnachmittag in die zweite Runde. Während die Metaller schon Warnstreiks abhalten, ist die Stimmung im öffentlichen Dienst noch ausgesprochen positiv. Ob die Gewerkschaft öffentlicher Dienst (GÖD) schon eine konkrete, in Zahlen gegossene Forderung auf den Tisch legt, hängt vom Verhandlungsverlauf ab, hieß es im Vorfeld gegenüber der APA.

In der ersten Runde vor drei Wochen hatten GÖD-Vorsitzender Norbert Schnedl und der für die Beamten zuständige Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) die Inflationsrate von 2,02 Prozent und ein Wirtschaftswachstum von 3,0 Prozent als Basis für die Verhandlungen außer Streit gestellt. (APA Wien)

zurück ...


 
Website 
Security Test