GÖD Vorsitzender Norbert Schnedl will zeitnahe Gehaltsverhandlungen und die besonderen Belastungen für öffentlch Bedienstete abgegolten haben.

Menu

Neuigkeiten

Linz, 31. Mai 2017

steuerliche Absetzbarkeit des Gewerkschaftsbeitrages - Änderung


Mit der Arbeitnehmerveranlagung für das Kalenderjahr 2016 ist eine Änderung eingetreten.

Wenn neben dem Gewerkschaftsbeitrag jedoch sonstige Beiträge zu Berufsverbänden und Interessensvertretungen steuerlich geltend gemacht werden, muss bei der Kennzahl 717 der Gesamtbetrag aller derartigen Beiträge angegeben werden - also inklusive dem bei der Lohnverrechnung bereits berücksichtigten jährlichen Gewerkschaftsbeitrag.

Kein Handlungsbedarf besteht, wenn neben dem Gewerkschaftsbeitrag keine weiteren sonstigen Beiträge geltend gemacht werden.

Siehe auch das nebenstehende Informationsblatt der GÖD vom 29. März 2017 als pdf-Datei.

Für weitere Auskünfte stehe ich gerne zur Verfügung, Peter Fürhapper, Sekretär.

zurück ...


 
Website 
Security Test